Samstag- Der Abschluss

Auch ein Sonntagschulager geht zu Ende. Die Pinguine verabschieden sich.....

Trails

Die Eltern sind dabei:)

Sontag, Montag.......


1 Kommentare

Freitag

Ich bin für dich da

Rut ging mit Naomi durch dick und dünn. Sie folgte ihr in ein fremdes Land und verzichtete lieber auf den Schutz und die Fürsorge ihrer Familie, als ihre Freundin allein zu lassen. Heute waren wir besonders für Sandro da, der im Lager Geburtstag feierte. Die Party am Abend war für  viele ein besonderes Erlebnis und auch die Leiter tanzten mit.

2 Kommentare

Donnerstag

Zusammen sind wir stark

Was ein gutes Team ausmacht, das haben uns heute die drei Pinguine gezeigt (einer versteckt sich gerade im Koffer). Gemeinsam meistern sie auch schwierige Aufgaben.

Highlight des Tages war im wahrsten Sinne des Wortes die Sonne, welche uns im Wald ihre wärmenden Strahlen schickte.

5 Kommentare

Mittwoch

Wir teilen miteinander

Freundschaft lebt wesentlich auch vom Teilen. Wer nur seinen Vorteil sieht, wird es schwer haben, gute Freunde zu finden. Es war wieder ein ausgefüllter Tag. Wir haben dem Regen getrotzt und hatten grosse Freude, wie man auf den Bildern erkennen kann.

6 Kommentare

Dienstag

Wir sind für dich da

Wir Menschen brauchen Freunde auf die man sich verlassen kann, die immer zu einem halten und auch in einer Krise für einen da sind. Heute haben wir vier solche Freunde kennen gelernt. Im Freunde sein sind uns auch die Leiterinnen ein Vorbild. Nach dem Besuch im Schlangenzoo haben wir unter fachmännischer Anleitung einen Freundschaftstanz eingeübt. Wir freuen uns schon darauf, ihn am Samstag den Eltern vorzuführen.

12 Kommentare

Montag

Die letzten werden die ersten sein

Es geht nicht immer gerecht zu in der Welt. Aber was ist schon gerecht? Gottes Gerechtigkeit ist anders als unsere. Wir haben heute von dieser Gerechtigkeit gehört und wir haben probiert, wie das ist, wenn keiner ungerecht behandelt wird. Das hat richtig Spass gemacht, und es hat auch noch geschmeckt!

 


3 Kommentare

Sonntag

Mit Pferd und Wagen...

Heute sind wir zu Fuss in Richtung Holzmishus gelaufen. Wir mussten viele Pausen einlegen, weil es heiss war und der Weg weit.

Unterwegs trafen wir zwei Pferdekutscher namens Bruno, die uns freundlich mitnahmen.

Nach der fröhlichen Fahrt haben wir das Haus und den Platz kennen gelernt und  unseren persönlichen Koffer gebastelt. Wir haben gut gegessen und jetzt schlafen wir schon, weit weg von Schule, EM-Finalspiel und anderen Sorgen.

3 Kommentare