Sonntag - Reise ins Tannenland

Nach der Reise ins Tannenland (Flumserberg) bekamen wir überraschenden Besuch: Zwei Fernsehproduzenten wollten eine Rekord-Show in unserer Berghütte filmen. Wir sagten, wenn wir als Very Important Persons eingeladen wären, dürften sie morgen die Talkshow schon veranstalten. Die Fernsehleute waren einverstanden und luden uns alle ein.

0 Kommentare

Montag - Der allergrösste Riese Goliath

In der Rekordshow wurde heute der Riese Goliath interviewt, der sehr von sich selbst überzeugt war. Und der kleine Schildträger war auch mächtig stolz auf seinen Chef. Wir waren leider die letzten, die Goliath interviewen konnten, denn wie wir aus den Nachrichten erfuhren, hatte Goliat nicht mehr gut lachen...

Danach schnitzten alle Kinder Steinschleudern. Am Nachmittag gingen wir in den Wald uns fanden schöne Materialien, die wir zum töpfern benutzten. Eine Wasserschlacht durften wir auch noch machen. Nach dem feinen Znacht las uns der Pfarrer noch eine spannende Mäusegeschichte vor. Was wartet wohl morgen auf uns?

1 Kommentare

Dienstag - Der bärenstarke Simson

In der heutigen Rekordshow war Simson der Stargast. Er schilderte, wie Gott ihm Bärenkräfte verlieh. Leider wurde ihm seine Hingabe zu den schönen Philisterinnen zum Verhängnis.

Beim Kräftemessen am Nachmittag konnten wir uns so richtig austoben.

Die Lieder mit Bewegungen machten uns heute besonders viel Spass. 

1 Kommentare

Mittwoch – Treue, Loyalität und Mut

Daniel war ein ausgesprochen talentierter und mutiger Mann. Aber er war auch treu gegenüber seinen Landsleuten und seinem Gott. Deshalb hielt er sich nicht an das Gebetsverbot. Seine Feinde verpfiffen ihn, und der König verhängte die Todesstrafe in der Löwengrube. Dem König bereute es, dass er seinen besten Statthalter verurteilt hatte und konnte schlecht schlafen. Früh am nächsten Morgen rannte er zur Löwengrube und sah erstaunt, dass Daniel immer noch am Leben war! Das hatte es vorher noch nie gegeben. Gott hatte Daniel gerettet. Daniel war treu zu Gott, aber Gott liess Daniel auch nicht im Stich.

Eine ähnliche Geschichte spielte sich später mit den Freunden Daniels ab. Diese Geschichte übten wir mit den Kindern ein, um sie dann als Spielfilm aufzuführen.

Am Nachmittag waren wir im Wald, grillierten Äpfel und Marshmallows und speisten auch sonst fürstlich. 

0 Kommentare

Donnerstag - schnell wie der Blitz

Heute war unser Wandertag - bei strahlendem Wetter liefen wir vom Maschgenkamm zum Tannenboden hinunter. Bei der Feuerstelle oberhalb des  Bergsees wurden wir beim Mittagessen von Elia überrascht, der es sehr eilig hatte. Er war 40 Kilometer vor dem königlichen Pferdegespann hergelaufen! Elia hatte gerade wunderbares erlebt, und seine Freude verlieh ihm Flügel. Abends waren wir müde und durften einen spannenden Film schauen, diesmal nicht von uns produziert sondern von Disney :-)

0 Kommentare

Freitag - Meister der Liebe

Heute kam ein römischer Hauptmann zu uns, der uns von Jesus berichtete. Jesus liebte die Menschen so sehr, dass er sogar sein Leben liess, obwohl er unschuldig war. Er vergab dem Hauptmann seine Schuld, und alle Menschen können einen Neuanfang mit ihm wagen. Als Zeichen der Freundschaft machten wir Zopfherzen, die wir einander verschenkten. Nachdem nochmals alle noch lebenden Rekordhalter uns besuchten, feierten wir eine grosse und laute Party und tanzten bis in die Nacht. Schade war das Lager schon vorbei! Am Samstag kam dann die Reinigung des Lagerhauses, die Heimfahrt und das Wiedersehen mit der Familie. Hoffentlich gibt es bald wieder ein solches Lager!

0 Kommentare