Nach der langen Coronapause waren wir wieder eine tolle Kinderschar, die eine Geschichte vom Johannes der Täufer hörten. Es hat uns überrascht, das nicht Jesus Johannes getauft hat sondern umgekehrt. Jetzt wissen wir, wieso das auch wir getauft werden. Danach haben wir gebastelt und gemalt. Die Stunde ist wie immer im Fluge vergangen. Doch ist ja bald wieder Sonntag und wir hören bestimmt wieder andere Geschichten über Jesus.

 

Das erst mal nach den langen Ferien, haben wir 15 Kinder begrüssen dürfen. Wir waren alle sehr erfreut.

Ein Teil von der Geschichte hat uns Rosmarie erzählt. Der andere Teil hat uns der Esel Joram erzählt. Er hat uns versprochen, das wir in der nächsten Sonntagschulstunde weitere Geschichten hören von Ihm. Das wollen wir auf keinen Fall verpassen.Danach haben wir gemalt und wer Lust hatte durfte eine Mohnblume basteln. Wie immer ist die Stunde im Flug vorbei und der Esel

 

 

 

 

Wie jedes Jahr dürfen wir mit vielen tollen Kindern wieder ein Krippenspiel aufführen. Die Kinder sind fleissig am Lernen und werden langsam richtige Profischauspieler. es lohnt sich, wenn Ihr euch dieses Datum in die Agenda notiert und vorbei kommt am 22. Dezember um 16:30 Uhr in der evang. Kirche Kirchberg

 

 

 

Heute hörten wir eine Geschichte von Sara und Abraham. Sie sind in ein neues, fremdes  Land gezogen um einen neuen Anfang zu machen. Sahra hat schon ihre Bedenken und vermisste auch die Familie. Doch mit Abraham und Gott, der ja immer mit uns ist fühlte sie sich geborgen und sicher aufgehoben. Das wir uns immer wieder erinnern das Gott immer bei uns ist haben wir einen Glücksbringer für den Hosensack gemacht, den wir immer wenn wir ihn brauchen mitnehmen können. Zum Schluss noch eine passendes Gebet und schon war die Stunde wieder vorbei.


Vater unser im Himmel mit Handzeichen