Gottesdienste

Gott lädt ein - darum feiern wir regelmässig miteinander, meist an einem Sonntag in unserer Kirche (Kirchberg), einmal im Monat am Samstagabend im Kirchgemeindehaus (Bazenheid).

Im Mittelpunkt evangelisch-reformierter Gottesdienst-Tradition steht meist die Predigt. Sie bezieht sich in der Regel auf ein Wort der Bibel und will zu eigenem Nach- und Mitdenken anregen. So erfahren und erkennen wir den dreieinigen Gott in seinem Wort, persönlich und als hörende, betende und singende Gemeinde vor und mit Gott.
Wer immer z. B. Gott nahe sein will, ihn sucht oder ablehnt und dennoch eine persönliche Auseinandersetzung nicht scheut, ist eingeladen. Wer einfach einen Ort des Nachdenkens und Zuhörens - auch ausgewählter Musik! - erleben will, darf gerne dabei sein und nachher ohne Rechenschaft seines Weges ziehen. Wir sind auch bereit ein Stück Weg miteinander zu gehen - je nach Möglichkeiten.
Unsere zwei Betagten- bzw. Pflegehäuser Rosenau und Sonnegrund werden monatlich vom Pfarrer aufgesucht und dabei ein Gottesdienst angeboten - falls erwünscht gerne mit anschliessender Gemeinschaft in den Cafés der Häuser.
Gottesdienste mit unterschiedlichem Profil (z. B. Mitenand-Gottesdienst), zu verschiedenen Anlässen und an weiteren Orten - insbesondere mit und in den Kirchen unserer katholischen Geschwister - ergeben eine breite Vielfalt im Jahr. Dazu trägt auch bei, dass wir unterschiedliche musikalische Wege pflegen und musikalisch Engagierte entsprechend bei uns willkommen sind.
Kirche Kirchberg Chorraum (Foto: Martin Schweizer)

zur aktuellen Lage (Pandemie)

Aktuell gilt Maskenpflicht. Singen ist erlaubt. Pro Gottesdienst dürfen total 50 Menschen in der Kirche sein. Wir feiern in der Regel ohne Zertifikat, empfehlen aber gelegentlich die Möglichkeit der Anmeldung zu nutzen. Abendmahl und Taufen sind möglich. Kirchenkaffee und Apéros werden vorläufig sistiert.